Der gemeinsame Chill-Abend

Was gibt es Schöneres als gemeinsam einen entspannten Abend zu verbringen und dabei die Sorgen des Alltags hinter sich zu lassen? Regelmäßige Chill-Abende festigen die Beziehungen, können aber auch gut dafür geeignet sein, um sich überhaupt erst einmal kennenzulernen.

Doch was kann man tun? Manchmal will einem gar nicht so recht einfallen, welche schönen Optionen es gibt. Gemeinsam zu kochen wäre mit Sicherheit eine Idee. Danach kann man sich ja noch einen schönen Film anschauen. Oder man fordert sein Glück heraus, z.B. im LeoVegas Casino, wo unterhaltsames Gambling mit Las-Vegas-Feeling möglich ist.

Egal, ob es virtuelle Chips beim Glücksspiel oder echte Chips beim TV-Abend sein sollen – hier kommt eine ganze Reihe an Anregungen für einen gemeinsamen Chill-Abend.

Liebe geht durch den Magen

An dem Sprichwort ist mit Sicherheit etwas dran, denn das Kochen steht auf der Liste der beliebtesten Aktivitäten bei Paaren klassischerweise weit oben. Gemeinsam den Kochlöffel zu schwingen macht Spaß und man lernt auch noch besser kennen.

Zudem kann jeder hier die individuellen Stärken einbringen. Wer eher der Schnibbel-Typ ist, darf sich am Gemüse versuchen. Die Naschkatze sollte später für das Dessert verantwortlich sein. Am Ende ist das Wichtigste, dass es beiden schmeckt – wie könnte man besser in einen schönen Abend starten als mit einem leckeren Essen?

Wer einfach mal keine Lust zu kochen hat, kann natürlich auch einen Lieferdienst beauftragen und sich köstliche Speisen bringen lassen. So gibt es später nicht viel abzuwaschen und das Essen ist schnell auf dem Tisch.

Filme & Serien für einen gemütlichen Abend

Gemeinsam auf dem Sofa zu sitzen oder im Bett zu liegen und dabei einen Film zu schauen, ist eine schöne Erfahrung. Dicht an dicht gekuschelt sieht man jeden Film und jede Serie, als würde man sie zum ersten Mal anschauen.

Auf Platz 1 bei den Liebesfilmen steht mit Sicherheit der Klassiker “Titanic”. Das Meisterwerk von James Cameron ist so bekannt wie kaum ein anderer Film des Genres. Aber auch Til Schweiger & Co können für Romantik sorgen. Komödien wie Männerherzen, Kokowääh oder Keinohrhasen haben Millionen Gäste im Kinosaal berührt – und sicherlich nochmal deutlich mehr auf der Couch. Auch Klassiker oder Neuheiten zum Thema Frauenliebe lassen sich zu zweit sicher viel besser genießen.

Leichte Unterhaltung bieten auch Serien wie “How I Met Your Mother” oder “The Big Bang Theory”, die z.B. bei Netflix zum dauerhaften Streaming-Angebot gehören. Auch Serien wie “Stromberg” überzeugen mit ihrem unbeschwerten Humor. Das gemeinsame Fremdschämen mit dem Ekel-Chef kann wirklich unterhaltsam sein. Das Binge-Watching kann starten!

Games & Gambling für ordentlich Nervenkitzel

Videospiele sind ein schöner Zeitvertreib im digitalen Zeitalter. Zwar kann man Videospiele natürlich auch alleine spielen, aber viele Games unterstützen auch einen Multiplayer-Modus. So kann man gemeinsam die Gegner besiegen, Punkte sammeln und als Team erfolgreich sein. Der Spaß ist stets viel größer, wenn man die Aufgaben, die das Spiel stellt, gemeinsam bewältigen kann.

Gerade Strategiespiele regen die Fantasie an, und zu zweit wird man zu extrem eng Verbündeten, frei nach dem Motto: „Zusammen gegen den Rest der Welt“. Doch die Welt der Games hat noch sehr viel mehr zu bieten. Wer nicht so gerne strategisch unterwegs ist und auch kein Freund von Jump und Run Spielen ist, der könnte aber auch wunderbar mit dem Partner Sing-Spiele ausprobieren. Ein toller Karaoke-Abend zu zweit ist super witzig und Frau lernt sich und die Partnerin noch einmal von einer ganz anderen Seite kennen.

Wenn es aber doch lieber etwas mit Bewegung sein soll, so ist auch das überhaupt kein Problem, denn es stehen auf dem Markt auch tolle Tanz- und Sportspiele zur Auswahl. Let´s Dance kennt jeder und zu zweit macht es auf jeden Fall doppelt so viel Spaß. Auf dem Bildschirm sieht man 2 Figuren, die alle Tanzbewegungen vor machen. Man selber tanzt diese Bewegungen nach und je nach Ausrüstung und Equipment erhält man im Anschluss eine Bewertung seiner künstlerischen Leistungen. Das ist immer wieder aufs Neue ein riesen Spaß. Was ursprünglich als gemeinsames Chillen angedacht war, wurde urplötzlich zu einem sehr witzigen Event, nach dem man sich dann immer noch gemeinsam ausruhen kann.

Die guten alten Brettspiele

Neu, modern, schneller, höher und besser sind die Attributionen unserer heutigen Lebensweise. Darüber vergisst man manchmal, wie leicht und einfach es sein kann, sich wirklich einmal die Zeit zum Chillen zu nehmen und alles etwas langsamer und sinnlicher anzugehen. Schon früher wussten die Menschen, wie man gemeinsame Zeit genießen kann, auch wenn der Begriff „Chillen“ zu dieser Zeit noch gar nicht geboren war. Das spielt aber auch keine Rolle, denn gemeint ist letztlich ja immer das Gleiche.

Aus diesem Grund sollte man sich einfach mal wieder auf das gute alte Brettspiel besinnen. Das Schöne an diesen Spielen ist vor allem, dass die Regeln für gewöhnlich sehr einfach sind und man keine Zeit für das Erlernen eines solchen Brettspiels investieren muss.

Aufbauen und einfach loslegen. Ob Mensch ärger dich nicht, Mühle oder Backgammon, sie alle haben niemals an Reiz verloren. Auch Scrabble steht immer noch hoch im Kurs. In gewisser Weise zwingen sie den Spieler zur Ruhe. Gemeinsam an einem Tisch sitzen, ein Gläschen Wein und vielleicht ein paar Kerzen und schon kann es losgehen. Das macht nicht nur Spaß und ist spannend, sondern es ist ein gemeinsames Erlebnis, das extrem erfüllend sein kann.

Auch draußen kann gechillt werden

Es sich draußen gemütlich zu machen, ist im Grunde unglaublich leicht. Ein lauer Sommerabend birgt natürlich eine ganz besondere Romantik in sich und fordert quasi dazu auf, sich gemütlich zusammenzusetzen, die laue Luft des Abends zu genießen, in Gedanken zu schwelgen und die Seele einfach mal baumeln zu lassen.

Doch es muss nicht immer ein lauer Abend sein, es könnte ebenso der Hochsommer sein. Wer einen Garten hat, könnte einen Pool aufbauen. Die gibt es extrem kostengünstig überall zu kaufen. Schnell noch zwei ganz einfache und simple Luftmatratzen aufgepumpt und gemeinsam die Zeit im Pool genießen.

Selbst wenn es noch so heiß ist, kann man nebeneinander auf der Luftmatratze im Pool liegen, Händchen halten und das kühle Nass von unten genießen. Wer die pralle Sonne nicht so mag, der kann sich einfach einen Sonnenschirm über einen Teil seines Pools aufstellen. Noch ruhiger und entspannender geht es wohl kaum. Es ist übrigens sehr schlau, wenn man sich einen Hocker neben den Pool stellt, um darauf Getränke zu platzieren. Diese sollten allerdings auch möglichst im Schatten stehen. Und schon kommt das Gefühl auf, mein sei in einem sehr teuren und exklusiven Urlaub.

Draußen Chillen geht nur im Sommer? Falsch, das geht auch, wenn es bereits deutlich kühler ist. Draußen gemeinsam sitzen, zu zweit in eine schöne kuschelige Decke gewickelt und anstelle eines Glas Weins vielleicht eine schöne heiße Tasse Tee. So lässt sich gemeinsam der Sternenhimmel bewundern.

Und es gibt noch eine Sache aus längst vergangen Kindertagen, die Frau ganz chillig mit ihrer Partnerin draußen machen kann: Pfützen Hüpfen. Gemeinsam mit Gummistiefel und Regenschirm oder im Sommer natürlich auch Barfuß durch Pfützen zu hüpfen, ist ein super Event. Wer das noch immer kann und mag, der hat sich ein Stück seines kindlichen Herzens bewahrt. Ein solcher Spaß ist unter Partnern unvergleichlich, denn beide werden sich an ihre Kindheit erinnern, die sie nun aufs Neue gemeinsam erleben dürfen.

Gemeinsam verwöhnen: Ein Bad nehmen, Massage & Co

Zeit zu zweit ist für jede Partnerschaft absolut unerlässlich. Natürlich kann man ein toll organisiertes Leben haben und alles funktioniert absolut perfekt und reibungslos. Doch vorsichtig! Das hat überhaupt nichts mit einer Partnerschaft zu tun. Das kann auch ein WG Leben sein. Eine Partnerschaft zeichnet sich letztlich auch durch die Zeit zu zweit aus. Ein gemeinsames Bad zu nehmen, ist einfach ideal. Es braucht nicht viel, ein paar Teelichter im Bad schön drapiert, leise Musik im Hintergrund und der Lieblingsduft in der Badewanne. Eine tolle Einladung für beide.

Die äußeren Bedingungen stimmen, noch besser wird es dann aber während des gemeinsamen Bades. Die Haut der anderen, die durch das Wasser wohlig gewärmt ist, zu spüren. Die Nähe, die sich zwangsläufig ergibt und dazu auffordert, die Partnerin wieder ganz intensiv und bewusst wahrzunehmen, sind extrem intime Momente, die man woanders so schnell nicht erlebt. Ein Wannenbad entspannt sowieso, doch eine solche Atmosphäre, die man nun bewusst zu zweit erlebt, ist Harmonie und auch Erotik pur.

Nach dem Bad muss diese wunderbare Session aber keineswegs vorbei sein, im Gegenteil nun geht es richtig los. Wie wäre es jetzt mit einem sanften gegenseitigen Eincremen, oder noch besser, man lässt jetzt eine gegenseitige Massage einfließen. Das alles steht auf der Top 10 der schönsten Chill-Momente ganz sicher sehr weit oben.

Kuscheln… oder geht noch mehr?

Endlich Zeit zu kuscheln. Manchmal ist es gar nicht so einfach, die Zeit für intensives Kuscheln zu finden. Jeder ist in seinem Alltagstrott verhaftet und der Rest der Zeit wird für Organisation verwendet. Wenn dann endlich alles geschafft ist, sitzt man vielleicht noch gemeinsam im Sofa, aber das hat natürlich überhaupt nichts mit intensivem Kuscheln zu tun. Gemeint sind die Momente, wo man den anderen ganz bewusst wahrnimmt und alles andere komplett ausgeblendet ist. Das sind auch die Momente, wo man die Schönheit des anderen wieder ganz bewusst wahrnimmt, weiß, warum man sich ineinander verliebt hat und warum man sich noch nach dem anderen verzehrt.

Eine solche intensive und bewusste Kuscheleinheit macht in der Regel den Weg frei für noch viel mehr. Endlich die Partnerin wieder bewusst wahrnehmen, das ist auch der Moment, wo man sich nichts mehr wünscht als den anderen mit jeder Faser seines Körpers zu fühlen und spüren, um letztlich miteinander zu verschmelzen. Kuscheln ist natürlich immer toll, doch es kann auch schnell der Anfang von etwas noch Größerem sein.

Chill-Abend für Fernbeziehungen

Fernbeziehungen haben, wie andere Beziehungen auch, ihre Vor- und Nachteile. Auf der einen Seite wird der persönliche Freiraum durch eine Fernbeziehung kaum eingeschränkt. Nicht selten kann man sich nur am Wochenende oder manchmal auch noch seltener sehen. So bleibt der Alltag durch die Beziehung weitgehend unberührt. Keine Macken, die man sich abgewöhnen muss, keine Rücksichtnahme im Alltag erforderlich. Wenn man zickig ist, muss man sich nicht zusammenreißen, und aufräumen muss man natürlich auch nicht andauernd. Doch für diese Freiheit zahlt man auch einen hohen Preis, denn da ist am Abend niemand, der sagt: „Hallo Schatz, wie war dein Tag“, niemand der einen in den Arm nimmt und auch niemand, mit dem man gemeinsam einen Film gucken kann, oder?

Ja und nein. Natürlich ist es in einer Fernbeziehung nicht so leicht, als würde man zusammen wohnen, doch in der heutigen Zeit ist es nicht mehr zwingend so, dass man die Abende allein verbringen muss. Das Internet macht es möglich. Via Skype kann man nicht nur mit Bild telefonieren, sondern auch zum Beispiel gemeinsam kochen, das kann sehr viel Spaß machen. Danach decken beide in ihren jeweiligen Wohnungen den Tisch, dekorieren ihn schön und essen gemeinsam am Computer das gerade gekochte Essen. Das geht natürlich, auch wenn man sich auf ein Gläschen Wein oder ein Bierchen verabredet.

Auch wenn die körperliche Nähe fehlen mag, teilt man doch auf diese Weise seinen Alltag intensiv mit dem anderen und genau genommen verbringt man den Feierabend ebenfalls auf eine wunderbare und romantische Art und Weise gemeinsam.

Fazit – es gibt unzählige Möglichkeiten

Infografik:
Infografik: Vorschläge für einen gemeinsamen Chill-Abend

Welche dieser vielen Varianten die Richtige ist, muss natürlich jedes Paar für sich entscheiden, doch mit ein bisschen Phantasie, ist es im Grunde gar nicht so schwer gemeinsam zu chillen. Eigentlich handelt es sich hier beinahe um eine Art Selbstläufer, denn man wird immer mit Menschen chillen wollen, die einem sehr wichtig sein. Hier lässt man schließlich jemanden am eigenen Leben teilhaben, und zwar in einem Moment, in dem man sich nach Ruhe und vielleicht auch nach Geborgenheit sehnt. Diese Momente verbringt man natürlich nicht mit irgendwem. Doch manchmal ist alles so selbstverständlich geworden, dass einem gar nicht mehr bewusst ist, wie wichtig diese gemeinsamen Momente sind. Ja, man darf und sollte sich die Zeit nehmen, diese zu zelebrieren und auszukosten.

Manchmal muss man vielleicht ein wenig nachdenken, damit einem etwas Passendes einfällt, doch diese Mühe sollte man sich unbedingt machen. Es könnte nämlich sonst passieren, dass man die gemeinsame Zeit in einem Anflug von Langeweile einfach an sich vorüberziehen lässt und gar nicht wahrnimmt, welch wichtigen Moment man da gerade an sich vorüber ziehen lässt. Der Liebe eine Chance zu geben, bedeutet auch immer, Achtsam zu bleiben, niemals dem Irrtum zu verfallen, es liefe alles vollkommen automatisch.

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche