Whatsapp Liebesnachrichten

Wer freut sich nicht über eine kleine Nachricht von seinem Schatz oder Verehrer? Ein kurzes „Ich liebe dich mit zwei Herzchen oder Kuss-Smileys und der Tag ist gerettet.
Früher haben die Liebespärchen sich noch kleine Zettel geschrieben und zum Beispiel an den Spiegel oder Kühlschrank gehangen. Dies wird heute auch noch gemacht, aber eher weniger. Die Leute sind bequem geworden, haben es immer eilig und zu wenig Zeit.
Eigentlich bietet WhatsApp als Alternative diese super bequeme Möglichkeit, jemanden seine Liebe zu zeigen. Jedoch kann es da auch schnell zu Missverständnissen kommen.
Oft erwartet man im Gegenzug, schnellstmöglich eine Nachricht zurück. Was aber nicht immer möglich ist. Auch die Lesebestätigungen und der Online-Status kann oft zu Traurigkeit und Wut führen. Man stelle sich vor, man schickt dem Liebling eine schöne Liebesbotschaft, sieht, dass dieser die Nachricht gelesen aber nicht geantwortet hat.
Dabei ist man meist Enttäuscht. Dabei kann dies aber mehrere Ursachen haben. Vielleicht hat der Partner nur kurz auf Telefon geschaut und kann gerade nicht antworten, weil er zum Beispiel am Steuer ist oder einen wichtigen Termin hat.
Somit sollte man sich beim Verschicken von Liebesbotschaften nicht allzu viel zurückerwarten oder eben mehr Geduld aufzeigen.

Was kann man verschicken?

Bei dem Inhalt einer Liebesnachricht sollte man natürlich vorsichtig sein. Sehr persönliche und intime-Inhalte sollten nur sehr gut bedacht verschickt werden.
Es besteht die Gefahr, dass diese Informationen oder Inhalte ausgenutzt oder gegen einen verwendet werden. Schnell können Nachrichten kopiert oder gescreenshotet und an andere Personen weitergeschickt werden. Leider weiß man dann nie, was mit den Information gemacht wird.
Vor allem das Verschicken von anzüglichen Fotos könnte schnell nach Hinten losgehen.
Bei einem möglichen Ende der Beziehung bleiben diese Inhalte weiterhin im Netz. Leider geht man auch selten im Guten mit dem Partner auseinander, sodass dieser den Nachteil oft nutzt und gegen einen verwendet.
Also Vorsicht geboten!
Eine kurze süße Nachricht freut jeden. Lange und ausführliche Liebesbekundungen sollte man jedoch lieber persönlich mitteilen. Vielen fällt es leichter dies über WhatsApp zu tun, da man so eine gewisse Distanz dem Gegenüber hat. Jedoch ist die Nachricht umso persönlicher und liebevoller, wenn diese unter vier Augen mitgeteilt wird. Also einfach nicht übertreiben. Manchmal sagt ein kurzer von Herzen kommender Satz mehr wie 1000 warme Worte.

Was sollte man meiden?

Wie bereits erwähnt sollte man intime Details und lange Liebesbekundungen meiden.
Es sollte bestenfalls auch gemieden werden, dass die Nachricht nicht an die falschen Personen gelangt.
Zu viele Liebesnachrichten stumpfen schnell ab. Somit sollte man auch die Anzahl dieser mit Vorsicht genießen. Hin und wieder eine kleine Aufmerksamkeit ist schön, jedoch sollte damit nicht übertreiben werden. Dies kann den Empfänger schnell nerven.
Was auf jeden Fall gemieden werden sollte, ist das Streiten per WhatsApp.
Bei einem Streit ist man ohnehin schon gereizt und nicht gut auf den Partner zu sprechen, braucht eventuell etwas Zeit für sich.
Bombardiert der Partner einen aber mit wütenden Nachrichten, so wird die nötige Privatsphäre bzw. Ruhe gestört und es besteht das Risiko einer Überreaktion.
Dann fallen schnell einige unüberlegt und verletzende Worte. Im anderen Fall, kann auch es auch passieren, dass der Partner einen auf die Block-Liste setzt. Streitigkeiten und Uneinigkeiten sollten lieber persönlich ausdiskutiert werden.
So hat man die Möglichkeit sich vor der direkten Konfrontation, den nötigen Freiraum zu verschaffen und seine Gedanken zu ordnen, damit keine Überreaktion entsteht.

Infografik: Was man nicht schreiben sollte
Infografik: Was man beim Whatsapp Liebesnachrichten nicht schreiben sollte

Risiken?

Ein großes Risiko ist ganz klar, die Eifersucht. Wie schon erwähnt wartet man oft auf eine Gegenantwort. Viele erwarten sogar, dass der Partner permanent zur Verfügung steht und antwortet. Passiert dies nicht, können einen oft falsche Gedanken in den Kopf kommen. Es kann Eifersucht aufsteigen. Oft ist dann der erste Gedanke „Er/ Sie antwortet mir nicht, weil er/sie vielleicht bei jemand anderem ist“.
Viele Beziehungen verlaufen zum Beispiel eher unsicher und problematisch.
Bei Paaren, bei denen dies der Fall ist, könnten schnell in diese Schublade fallen. Hier kann vereinbart werden, dass der Online-Status ausgemacht wird. So kann man immer davon ausgehen, dass die Nachricht noch nicht gelesen wurde und kann somit eventuell mehr Vertrauen aufbauen.

Man sollte sich vor allem immer vor Augen führen, dass dies ein „virtueller“ Kommunikationsweg ist. Sagen wir man lernt einen Unbekannten im Internet oder über die einschlägigen Dating Plattformen kennen, tauscht Nummern aus und schreibt einander bei WhatsApp.
Da sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass man nicht weiß wie genau Aussagen gemeint sein könnten.
Bei einem direkten Gespräch mit einer Person, kann man anhand von Mimik und Gestik oft erkennen, wie Aussagen gemeint sind. Oft sind dann nämlich die Personen im wahren Leben ganz anders als im Chat.
Nur weil jemand ein Lach-Smiley verschickt, heiß es nicht, dass dieser in diesem Moment vor seinem Handy sitzt und in der Tat, lacht.

Symbole/ Smileys

Beim Verfassen von Nachrichten sind besonders die Emojis/ Symbole sehr hilfreich. Durch diese bunten Gesichter und Formen kann man Aussagen in bestimmte Richtungen lenken. Ein Kuss-Smiley oder ein Herz symbolisieren natürlich etwas Positives, warmes und vertrautes. Ein trauriger Smiley symbolisiert Trauer, ein wütender symbolisiert Wut und so weiter.
Einem/ einer Geliebten schickt man als das beliebteste Liebes-Symbol, das Herz. Einem guten Freund zum Beispiel, bietet sich die Möglichkeit an, ein buntes Herz zu schicken.
Viele benutzen Beispielsweise auch die Grünen Herzsymbole zur Verdeutlichung der Liebe zur Natur. Auf wort-spielereien.de gibt es eine große Auswahl an kostenlosen Herzzeichen zum Kopieren.

Durch die Nutzung von Symbolen und Smileys kann man dem Empfänger die Aussage besser verdeutlichen, sodass es weniger zu Missverständnissen kommt.
Auch Symbole wie Tiere, Gegenstände, Orte, Pflanze und andere, werden gerne eingefügt, um zum Beispiel an Worten zu sparen. Es lassen sich ebenfalls lustige Geschichten mit den Symbolen/ Smiley zusammenfügen.
Der Mensch speichert sich Inhalte leichter, wenn er ein Bild vor Augen hat. Somit könnten Nachrichten durch die Verwendung von Smiley und Symbolen, besser im Gedächtnis behalten werden.

Fazit

Im Großen und Ganzen lässt sich sagen, Liebesnachrichten per WhatsApp oder andere Messanger sind etwas Tolles! Solange dies im Rahmen gehalten wird und wohlüberlegt ist. Wem die Risiken bewusst sind und wer mit gesundem Menschenverstand an die Sache heran geht, kann so vielleicht leichter seinen Gefühlen Ausdruck verleihen.

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche