Liebt sie mich? Wie Hellseher bei Liebeskummer helfen

Liebeskummer ist sicherlich eines der am schwersten zu ertragenden Gefühle. Du vergießt viele Tränen – und niemand weiß, wann dieser furchtbare Schmerz endlich aufhört. Gegen Liebeskummer ist kein Kraut gewachsen. Leider. Aber Du hast die Möglichkeit, die Hilfe einer Hellseherin bei Liebeskummer kostenlos in Anspruch zu nehmen. Warum? Das erfährst Du hier.

Warum und wie Hellseher bei Liebeskummer helfen können

Es gibt die unterschiedlichsten Gründe dafür, dass eine Liebesbeziehung in die Brüche geht – oder dass eine solche möglicherweise gar nicht erst entsteht. Während es Menschen gibt, die buchstäblich „wie vom Blitz“ getroffen sind und sich von einer Sekunde auf die andere in eine Person verlieben, dauert es bei vielen Frauen mitunter Tage, Wochen oder gar Monate, bis sie sich ihrer Gefühle im Klaren sind.

Wer erinnert sich nicht an den ersten Liebeskummer, als die damalige „große Liebe“ plötzlich ihr Herz an einen anderen verschenkt hatte? Der damit verbundene Schmerz hält oftmals über lange Zeit an. Häufig fällt es extrem schwer, an etwas anderes zu denken. Das Herz ist schwer, man fühlt sich äußerst bedrückt und es tut unglaublich weh zu realisieren, dass man einen geliebten Menschen verloren hat. Für immer? Das ist mitunter eine ganz andere Frage…

„Die Liebe ist ein seltsames Spiel…“

Die Phase, in der Du die Welt durch die sprichwörtliche „rosarote“ Brille siehst, fühlt sich außerordentlich gut an. Du glaubst, Du könntest vor lauter Glück und Euphorie die Welt aus den Angeln heben. Dein Herz schlägt nur für den Schwarm. Du hast nur Augen für diese eine Person. Es kribbelt in der Magengegend, und die zahlreichen „Schmetterlinge im Bauch“, die wild umher flattern, sobald der geliebte Mensch auf der Bildfläche erscheint oder in der Nähe ist, vermitteln Dir das Gefühl, als stünde die Zeit still. Aber dann, eines Tages – wie aus heiterem Himmel – das Aus!

Ist eine dritte Person dazwischen gekommen? Gab es Unstimmigkeiten zwischen Dir und Deinem Schatz? Oder habt Ihr Euch innerhalb der Partnerschaft möglicherweise auseinander gelebt? Vielleicht war das Gefühl des Verliebtseins bei Deinem Partner bzw. der Partnerin ja nicht ganz so intensiv, wie Du es Dir erhofft hast? Oder der viele Stress in Schule, Uni oder Beruf haben mit der Zeit dazu beigetragen, dass das Feuer Eurer Liebe irgendwann, langsam aber stetig, erloschen ist…

Liebeskummer fühlt sich so an, als würdest Du in ein tiefes, nicht enden wollendes Loch fallen. Vorbei ist die Euphorie, dieses pure Glücksempfinden, dieses Prickeln, diese wohltuende Begeisterung… Von einem Moment ist alles vorbei. So jedenfalls scheint es. Aber ist das tatsächlich so? Bedeutet das Aus wirklich und unwiederbringlich das Ende Eurer Liebe?

Es gibt viele Arten von Liebeskummer

Liebeskummer bedeutet Herzeleid, und es ist eine Art von Trauer. Man hat einen Menschen verloren – aus welchen Gründen auch immer – oder gar nicht erst für sich gewinnen wollen. In der Tat sind unerfüllte Gefühle manchmal auch äußerst schmerzhaft. Vielleicht hast Du vor einiger Zeit Dein Herz an einen Menschen verschenkt, aber bisher noch nicht den Mut gehabt, Dich dieser Person zu öffnen? Ganz gleich, ob Ihr Euch nur gelegentlich über den Weg lauft oder ob Ihr in regelmäßigem Kontakt zueinander steht: Einem geliebten Menschen seine Gefühle zu offenbaren erfordert Mut und kostet ganz sicher auch jede Menge Überwindung. Frauen entscheiden sich aus Angst vor Verletzungen oder vor Ablehnung sogar dafür, der „angebeteten Person“ lieber doch kein Liebesgeständnis zu machen.

Es gibt kein Kraut gegen Herzschmerz, Tränen und Trauer

Grundsätzlich bleibt es sich gleich, ob Du Liebeskummer hast, weil eine Beziehung zu Ende gegangen ist oder ob Deine Empfindungen für einen Menschen „auf taube Ohren stoßen“ bzw. unerfüllt bleiben: Kein Mensch auf diesem Planeten verfügt über einen „eingebauten Knopf“ oder einen „Hebel“, mit dem sich der entsetzliche Schmerz lindern ließe. Auch wurde bis heute kein Medikament oder kein anderes Hilfsmittel gegen Liebeskummer erfunden. Gerade deshalb stellt sich die Frage, wie sich dieses schwer wiegende Problem lösen lassen kann. Mit „schulmedizinischen Methoden“ kommst Du sicherlich nicht weiter. Es kann jedoch durchaus helfen, mit einer vertrauten Person über die schmerzende Situation bzw. über das belastende Erlebnis zu sprechen. Ob mit der besten Freundin, mit einem geschätzten Arbeitskollegen oder einer lieben Nachbarin – ein offenes Zwiegespräch hilft Dir sicherlich. Es wird allerdings keine Antworten bringen, und Du kommst buchstäblich „keinen Schritt weiter“. Es sei denn, Du lässt Dir all Deine Fragen von einem Hellseher, einem Lebensberater oder einer Kartenlegerin beantworten. Was auf den ersten Blick so unglaublich oder befremdlich anmuten mag, erweist sich in vielen Fällen als äußerst hilfreich und sinnvoll.

Liebe ist keine Wissenschaft

Die Liebe lässt sich nicht definieren. Sie ist nicht steuerbar, kann nicht kontrolliert werden – und kein Mensch weiß, wie sich eine Liebessituation kurz- und auch langfristig entwickeln wird. Mit wissenschaftlichen Methoden wirst Du Deinen Liebeskummer also nicht überwinden können. Es lohnt sich daher, darüber nachzudenken, die Angelegenheit auf esoterischer Ebene anzugehen und Klärung zu suchen. Eine Lebensberatung mit Hilfe des Kartenlegens kann Deinen Kummer möglicherweise zwar nicht nachhaltig auflösen. Aber es ist eine Chance. Darüber hinaus liefert das Kartenlegen effiziente Unterstützung zur Selbsthilfe. Und was noch wichtiger ist: Die Kartenlegerin bzw. der Hellseher ist in der Lage, mit Hilfe der Karten kleine Prognosen zu tätigen und Dir Auskunft zu geben, wie sich Deine Liebessituation entwickeln wird und ob Deine bzw. Eure Liebe überhaupt (noch) eine Chance haben wird.

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche